Ortsentwicklung

Ortsentwicklung

Wir wollen grüne Bebauungspläne, die
  • eine Begrenzung der Flächenversiegelung zur Verringerung der Temperaturen innerorts vorsehen.
  • den Erhalt von Bestandsbäumen berücksichtigen.
  • Photovoltaik / Solar auf öffentlichen Gebäuden vorsehen
  • Steingärten vermeiden, durch Anreize für grüne Vorgärten und kommunale Bestimmungen
  • sozialen Wohnungsbau beinhalten, für ein Miteinander aller Bürger
  • ein (aus)bauen in der dritten Ebene erlauben. Dazu gehören Dachterrassen, Vertikalgaragen, 2-stöckige Bauweise, Parkhäuser/-tiefgaragen statt Flächenparken
  • Gebäudeplatzierung, die gute Solarnutzung zulässt (z.B. durch drehen des Baukörpers um 45°)
Wir wollen die Umgestaltung der B64, um eine Verbesserung der Situation für die Anwohner unabhängig von B64n zu erreichen und um das Ortsbild freundlicher und ansprechender zu gestalten.
  • durch (temporäre) Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30km/h für deutliche Lärmreduzierung
  • durch Optimierung der Ampelschaltungen
  • einen Blitzer an der Fußgängerampel
  • durch wirkungsvollere Lärmschutzwände für betroffene Wohngebiete
  • für den Verkehr unbequem machen (zu prüfende Möglichkeiten: Kreisverkehr, Slalomführung mit breiten „Inseln“ rechts und links der Straße, Tempo 30, Zebrastreifen, …)
  • durch Aufwertung mit Baumpflanzungen
  • durch Sperrung für den Schwerlastverkehr mit Hinweisen an den Autobahnabfahrten
  • durch Ausbau der Kreuzungen soweit möglich, um den Querverkehr besonders für unsere Bürger zu optimieren.
Wir wollen unsere Wirtschaftsbetriebe unterstützen und stärken
  • Einbeziehung der Bürger bei der Bedarfsermittlung
  • Unterstützung der Gastronomie durch Förderung der Außenbewirtung.
  • Gastronomiewegweiser
  • Förderung des regionalen Einzelhandels durch Anreize für zB einen Unverpackt- Laden
Wir wollen vorhandene Grünflächen bewahren und ökologischer gestalten
  • durch Verwendung von robusten einheimischen Pflanzen
  • durch Vergabe von Pflegepatenschaften erweitern
  • durch Ersatzpflanzung für gefällte Bäume
  • durch die Einführung einer Baumschutzsatzung
  • Obstbäume an Straßenrändern
Wir wollen Flächennutzungspläne, die
  • Naherholungsgebiete und Kulturflächen bewahren
  • eine Renaturierung der Axtbachaue vorsehen
Wir unterstützen Projekte
  • Prüfung, ob einer der Markttage in Herzebrock auf nachmittags oder abends gelegt werden kann.
  • Unterstützung der Bürger bei der sinnvollen und pflegeleichten Gestaltung von Gärten und Vorgärten
  • Ansprechende Gestaltung des Schul- und Sportgeländes: Fahrradständer, Sitzgelegenheiten, Café am Schwimmbad, Sportanlagen
  • Kleine Nutzgartenflächen mit alten Obst- und Gemüsesorten
  • Anbindung an den Emsradweg, eine E-Ladestation für Räder, Gastroinfo
  • Bücherschrank an den Bahnhöfen