Anfrage zum Radwegen Kloster Clarholz – Lette

  • Anfrage

12.12.2020

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Diethelm,
sehr geehrte Damen und Herren des Klima- und Umweltausschusses,

die Fraktion der CDU reichte jüngst beim Planungsausschuss einen Antrag auf Aufstellung eines Radwegekonzeptes für die Gemeinde Herzebrock-Clarholz ein. Dieser Antrag wird seitens der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen sehr begrüßt und dahervorbehaltlos unterstützt. Unter anderem wird in diesem Antrag gefordert, eine Überprüfung der heute schon stark frequentierten Strecken für Arbeits-und Schulwege durchzuführen. Sicherlich haben die Kolleginnen und Kollegen aus der CDU bei Ihrem Antrag auch jene Strecken im Blick gehabt, welche ebenfalls für den Touristik-und Freizeitbereich eine überaus bedeutende Rolle spielen.

Vom Kreis Gütersloh wurde unlängst das Alltagsradwegekonzept vorgestellt. Ausführliche Informationen hierzu können über den nachfolgend aufgeführten Link im Internet abgerufen werden: >> klick <<

Ein besonderer Augenmerk sollte hierbei auf die Seite 100 gelegt werden. Auf dem dort befindlichen Plan 08 ist der Radweg vom Kloster Clarholz nach Lette über den Axtbach führend laut Legende beim Netzentwurf durch die Kommune in Frage gestellt worden. Nachfolgend zur besseren Übersicht ein Auszug des Planes 08, sowie der Legende:

Der besagten Verbindung kommt eine nicht unerhebliche Bedeutung zu. Wird diese doch per Rad von sehr vielen Berufspendlern, sowie von Erholungs-und Freizeitsuchenden frequentiert. Ebenfalls dürfen die unzähligen Wanderer und Spaziergänger nicht außer acht gelassen werden, deren Anteil gerade in Zeiten von Corona übermäßig stark zugenommen hat.

Folgende Anfrage wird somit an den Klimaausschuss respektive an die Verwaltung der Gemeinde Herzebrock-Clarholz gestellt: Auf wessen Anweisung bzw. Veranlassung ist der Netzentwurf bezüglich des vorgenannten Radweges in Frage gestellt worden und wie lautet hierfür im Einzelnen die Begründung?

Für eine zeitnahe Beantwortung dieser Anfrage bedanke ich mich bereits schon im Voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Mitteilung / Antwort der Verwaltung: „Diese Verbindung entspricht nicht dem Qualitätsmerkmal „gute Fahrbahn“, weil sie südlich Clarholz auf tlw. unbefestigten landwirtschaftlichen Wegen verläuft. Die Gemeinde ist hier zwar bemüht, die touristisch ausgeschilderte Wegeführung für Fahrräder nutzbar zu unterhalten, für den „Alltag“ wird aber dennoch die parallele Radwegführung an der L806 vorgeschlagen, zu der man in Lette ohnehin zurückgeführt würde.“

Die Stellungnahme wurden von der Gemeinde abgegeben. Der, vom Kreis Gütersloh vorgeschlagene Verlauf des Radweges zwischen Clarholz und Lette wurde darin abgelehnt und als Alternative der vorhandene Radweg an der Letter Straße als Ergänzung vorgeschlagen.

über dieses Thema darf gerne diskutiert werden!

Schlagwörter: